Zeckenalarm

Erhöhte Gefahr von Zeckenstichen - Borreliose eine unterschätzte Gefahr
 

Aufgrund des milden Winters gibt es 2020 weitaus mehr Zecken als in den Vorjahren. Um sich vor Zeckenstichen zu schützen, empfehlen wir dichtes Unterholz und hohe Gräser zu meiden und/oder lange Kleidung zu tragen. Nach dem Aufenthalt im Freien sollte man sich und vor allem die Kinder gründlich nach Zecken auf der Haut und der Kleidung untersuchen. Sollte sich eine Zecke festgesetzt haben, so ist diese z.b. mit einer Zeckenzange zu entfernen.

Die Zecken sind Überträger unter anderem von Borrelien und somit eine ernstzunehmende Gefahr.

Ein klares Warnzeichen für eine akute Borreliose ist die sog. Wanderröte, welche Tage oder Wochen nach dem Zeckenstich auftreten kann, in diesem Fall sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden.

Während die akute Erkrankung, sofern sie als solche erkannt wurde, ist diese oft sehr gut behandelbar, allerdings stellt die chronische Erkrankung sowohl in diagnostischer als auch therapeutischer Hinsicht eine sehr große Herausforderung dar.

Viele Menschen durchlaufen eine wahre Odyssee, bis endlich die Diagnose einer chronischen Borreliose gestellt wird. Die Symptome sind breit gefächert.

Die Dunkelfeld-Mikroskopie spielt eine wichtige Rolle beim Nachweis von Borreliose Erregern im akut Stadium und auch im chronischen Zustand.

Zur deren Nachweis lässt sich durch den verstärkten Kontrast im Dunkelfeld-Mikroskop in ungefärbten Präparaten sehr schnell und sehr gut darstellen.

Zusätzlich kann der Fragebogen Ihnen ermöglichen, in kürzester Zeit Hinweise auf das mögliche Vorliegen einer Borreliose bei sich selbst zu ermitteln.

Rufen Sie mich an oder kontaktieren Sie mich auch gerne per Whatsapp, wenn Sie Fragen dazu haben.

 

Öffnungszeiten

Telefonsprechzeiten:

Mo - Fr 09:00 - 18:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Telefon: 06821-6364434

Whats-app: 0151-15794541

Dekoschwung Naturheilpraxis